Freitag, 19. Juni 2015

ein bisschen Nachtleben mit Klassik

Habe ich schon erwähnt, dass die Schule hier echt klasse ist? Ich habe offiziell die Erlaubnis bekommen nachts in Wellington rumzulaufen und ein bisschen ins Nachtleben von der Hauptstadt Neuseelands reinzuschauen. Nicht schlecht :D

Um ehrlich zu sein, war das Ganze mit einem Konzertbesuch des NZSO (New Zealand Synphonie Orchestra) am Freitag- und Samstagabend verbunden, trotzdem gab es genügend Zeit durch die Straßen zu bummeln und das Klima auf einen wirken zu lassen. Und ich muss sagen, es war echt beeindruckend und jeder, der nie bei Nacht in Wellington war, verpasst echt was.
Begonnen hat alles mit einem wunderschönen Sonnenuntergang am Hafen und wir hatten den perfekten Tag erwischt. Der ganze Himmel hat sich langsam rot gefärbt und die die Lichter an den Häusern sind nach und nach angegangen.



Hier gibt es einen Mitternachtsmarkt, den man sich mit den ganzen Buden ein bisschen, wie einen Weihnachtsmarkt vorstellen kann nur, dass es zu 90% Essen gab. Sogar deutsche Wiener konnte man kaufen, obwohl man dann doch etwas Vorstellungskraft brauchte um an den Geschmack an Wiener ranzukommen. Über den Markt war eine Lange Girlande mit chinesischen Papierlampen gespannt und an jeder Ecke haben Straßenmusiker die Nacht zum Leben erweckt und die Leute angelockt. Es war ein ziemliches Gewusel von Leuten und ich dachte immer Neuseeländer gehen früh ins Bett :D




Die Konzerte waren der Wahnsinn. Das Freitagskonzert nannte sich die große Wagner Gala und war stark mit genialer deutscher Musik geprägt. Ich fand es total lustig, als die Soloopernsänger angefangen haben in Deutsch zu singen und meine Freunde mich angestupst haben und wir alle anfangen mussten zu lachen. Verstanden habe ich‘s trotzdem nicht so ganz. Operngesang ist dann nochmal ne Nummer für sich. Zu dem ganzen lief die Englische Übersetzung auf einer Leinwand und es war hundertmal einfach das einfach zu lesen. Ich muss sagen hier hätte es nicht geschadet nochmal jemanden drüber lesen zu lassen :D Manche Sachen waren dann doch sehr weit hergeholt übersetzt und an manchen Stellen musste ich mich extrem stark Zusammenreißen um nicht zu lachen. 


Ja wir saßen ziemlich weit vorne :)
Im Samstagskonzert gab‘s wieder deutsche Musik, diesmal Beethoven mit dem Violin Concerto in D Major und danach eine Finnische Suite namens Lemminkäinen. Neuseeland hat einfach nicht DIE Komponisten und Musiker, da müssen sie Musik vom andern Ende der Welt Spielen :D Ich fand das Samstag Konzert noch um einiges besser als das am Freitag. Es kann gar nicht sagen warum. Mir hat der Beethoven einfach unglaublich gut gefallen und es war ein Special Konzert für den Dirigenten, indem alle ihm besonders Gedankt haben für die gelungenen vergangenen Jahre. Am Ende haben die Zuschauer bunte Luftschlangen auf die Bühne geschmissen und das sah klasse aus und für mich ein Moment, den ich definitiv nie vergesse werde. 

P.S. Thanks so much for the tickets G.M.

Kommentare:

  1. Ich hab mir überlegt dir mal wieder ein Kommenar zu hinterlassen nachdem hier keiner was geshrieben hat :)) ich hoff dir gehts gut da drüben :) und wünsch dir noch weiterhin viel spaaaaaaaaaaaaaaßß ;))
    Fanni

    AntwortenLöschen
  2. Freut mich total, mal wieder einen Kommentar zu bekommen. Hier ist seit ner Zeit echt Totenstille eingekehrt :D und ich feu mich doch immer so extrem über Kommis :'( Vielen Dank fürs Wiederbeleben der Kommenar-Funktion und ich geb mir Mühe das Beste aus meinen letzten Tagen hier zu machen :D

    AntwortenLöschen